Was ist der Unterschied zwischen den Fragewörtern "wieso", "weshalb" und "warum"?

  • Wo liegt der Unterschied zwischen den Fragewörtern "wieso", "weshalb" und "warum"? Ist er regional, gibt es subtile Unterschiede in den Bedeutungen, oder gibt es noch einen anderen Grund für die Existenz so vieler ähnlicher Fragewörter?

    ...wer nicht fragt bleibt dumm.

    Außerdem praktisch synonym: _weswegen_

    *Wofür* wäre auch noch hinzuzufügen, wobei das nur die Teilbedeutung der Frage nach der Intention (nicht nach allgemeinen Ursachen) abdeckt.

  • splattne

    splattne Correct answer

    9 years ago

    Es gibt im heutigen Deutschen keinen semantischen Unterschied zwischen den drei Frageadverbien (genauer: Kausalfrageadverbien) warum, weshalb und wieso. Die drei Wörter sind also Synonyme und somit beliebig gegeneinander austauschbar.

    Wenn man sehr feinsinnig ist, könnte man im Ursprung der drei Wörter folgende Unterscheidung finden:

    • warum als Frage nach dem Grund oder dem Motiv

      Warum freut sich die Frau?
      Weil sie im Lotto gewonnen hat.

    • wieso als Frage nach der Ursache

      Wieso fällt ein Apfel auf den Boden?
      Weil er der Schwerkraft ausgesetzt ist.

    • weshalb als Frage nach dem Zweck

      Weshalb besucht er die Schule?
      Weil er etwas lernen möchte.

    Etymologie

    • warum bezeugt im Althochdeutschen wār umbe über Mittelhochdeutschen warumbe aus wār wo und umbe um. Gleichgestellt zu worum; Quelle: Grimmsches Wörterbuch

    • wieso
      Übertragung aus dem lateinischen qui sic?wie so? alt. Ital. per che?, modern Ital.: perché? = per che ragione? ("aus welchem Grund"); Quelle: Grimmsches Wörterbuch

    • weshalb
      aus welchem Grunde – Verschmelzung der Präposition halb(en) (wegen) mit dem vorangestellten Genitiv des Pronomens was; Quelle: Grimmsches Wörterbuch

    Allerdings sind die Grenzen zwischen den Begriffen häufig verwischt und in der Alltagssprache wird diese Unterscheidung kaum wahrgenommen.

    Was die Verwendung in Publikationen betrifft, zeigt Googles Ngram Viewer folgende Verteilung in der Vergangenheit und Gegenwart auf.

    Frageadverbien warum wieso weshalb Verteilung

    warum wird eindeutig bevorzugt; wieso hört man meiner subjektiven Erfahrung nach in mündlichen Unterhaltungen öfter, als man es in geschriebener Form findet.

    Interessant. :) Aber woher nimmst Du die feinen Unterschiede? Sind das Deine eigenen Gedanken oder gibt es dafür Belege?

    @elena Wenn man die Etymologie der Wörter untersucht, wird das ersichtlich. Ich habe die Antwort mit der Herkunft der einzelnen Wörter ergänzt.

    Die Graphik ist nicht uninteressant, nach jedem Weltkrieg ein kleines "Warum"-Hügelchen. Ist das auf Englisch auch so?

    @Phira gut beobachtet! Im Englischen scheint das Phänomen für den 2. WK auch zu gelten: http://books.google.com/ngrams/graph?content=why&;year_start=1910&year_end=1960&corpus=0&smoothing=1

    I gotta say I disagree respectfully. Just going by feel: wieso = can be informal. Also expresses contradiction. (Think: a kid complaining, "Whyyyy?") warum = current contemporary standard. weshalb = formal speech and writing.

    Die notwendige Feinsinnigkeit, um deine "Unterschiede" nachvollziehen zu können, muss anscheinend schon in den mikroskopischen Bereich gehen. Ich kann alle drei Wörter ohne einen für mich erkennbaren Bedeutungsunterschied in allen deinen drei Beispielen einsetzen - Anscheinend geht mir hier entweder die Feinsinnigkeit ab, oder die Unterschiede sind nicht vorhanden.

    Ein Unterschied zwischen diesen Frageworten ist, dass es für 2 davon einen banalen Antwortbegriff mit der Bedeutung "ist eben so" bzw. "sage ich nicht/geht Dich nichts an" gibt: warum? - darum! bzw. weshalb? - deshalb! Bei wieso fehlt das entsprechende Gegenwort. Auf die Bedeutung der Frageworte selbst hat dies jedoch keine Auswirkung.

    Wie schon erwähnt wurde kommt Wieso in der gesprochenen Umgangssprache häufig vor. Warum ist der Standard in geschriebener Sprache, welche die Standardsprache ist. Weshalb kommt seltener vor und verorte ich in der Hochsprache.

License under CC-BY-SA with attribution


Content dated before 7/24/2021 11:53 AM